Trauringe

Wie oft kann man hören, dass am Tag der Hochzeit die Trauringe vergessen wurden, all das, weil man so viel um die Ohren hat mit Einladungskarten schreiben, Hochzeitsfeier organisieren und anderen Dingen die für die Planung der Hochzeit wichtig sind.

Die Eheringe gehören zur standesamtlichen Trauung sowie zur kirchlichen Hochzeit dazu. Man nimmt die Trauringe als Zeichen der ewigen Treue und Verbundenheit. Schon im frühen Altertum waren Ringe ein Symbol für die Liebe, denn der Ring hat weder Anfang noch Ende und so endlos soll auch die Liebe des Paares sein.

Trauringe können aus unterschiedlichen Materialen hergestellt werden je nach Wunsch und Geschmack kann sich das Brautpaar für Ringe aus Gold, Silber, Platin und anderen Metallen entscheiden. Oft hat der Ring der Braut noch einen Edelstein als Verzierung und meist lässt man auch beide Ringe innen mit dem Datum des Hochzeitstages und eventuell mit dem Namen des Partners gravieren.

In Deutschland ist es Brauch die Eheringe am rechten Ringfinger zu tragen. In anderen Ländern trägt man diesen auch am linken Ringfinger. Aber in fast jedem Land haben die Trauringe die selbe Bedeutung und gelten als Symbol der Endlosigkeit.

Impressum