Gedichte zur Hochzeit

Eine schöne Überraschung für das Brautpaar sind immer gut gemeinte Wünsche. Um diese besser ausdrücken zu können, lässt es sich manchmal schön in einem Gedicht verpacken. Große Dichter haben Gedichte zur Hochzeit geschrieben aber man kann diese natürlich auch selbst schreiben, je nach Talent versteht sich. Hier finden Sie nun Hochzeitsgedichte die wir Ihnen gratis zur Verfügung stellen.

Oh wie lieblich

O wie lieblich, o wie schicklich,
sozusagen herzerquicklich,
ist es doch für eine Gegend,
wenn zwei Leute, die vermögend,
außerdem mit sich zufrieden,
aber von Geschlecht verschieden,
wenn nun diese, sag ich, ihre
dazu nötigen Papiere,
sowie auch die Haushaltssachen
endlich mal in Ordnung machen
und in Ehren und beizeiten
hin zum Standesamte schreiten,
wie es denen, welche lieben,
vom Gesetze vorgeschrieben,
dann ruft jeder freudiglich:
"Gott sei Dank, sie haben sich!"
Wilhelm Busch


Das Band, das euch verbunden

Und war das Band, das euch verbunden,
gefühlvoll, warm und heilig rein,
so lasst die letzte eurer Stunden,
wie eure erste heiter sein.
Johann Wolfgang von Goethe


Wir nahmen einander

Du hattest kein Glück, und ich hatte keins;
Wir nahmen einander, nun haben wir eins.
Wo haben wir es denn hergenommen?
Es ist vom Himmel auf uns gekommen.
Friedrich Rückert

Impressum